Slide background MOODY DURING THE DAY? TAKE A REST ON THE GOODSIDE!
Slide background SLEEEPING BADLY? DISCOVER GOODSIDE!
Slide background POOR POSTURE? TAKE A REST ON THE GOODSIDE!

Welcome to the GOODSIDE®!

Vergessen Sie alles, was Sie über Unterfederungen, Schlafen, Lattenroste und Matratzen wissen – mit GOODSIDE® beginnt eine neue Zeitrechnung.

GOODSIDE® ist die erste Unterfederung aus glasfaserverstärkten Kunststoffleisten, die den Körper an jeder Stelle perfekt abfedert, ohne dass er zu tief einsinkt. Unabhängig von den Körperproportionen wird der Rücken in jeder Position optimal unterstützt. Dabei garantieren die Materialien gleichbleibende Elastizität und eine um ein Vielfaches längere Haltbarkeit als bei Unterfederungen mit Holzleisten oder Federn. Selbst in Kombination mit einfachen Matratzen steigert GOODSIDE® den Komfort ganz erheblich.

Doch das ist nur die technische Innovation. Viel wichtiger: Mit GOODSIDE® ändert sich weit mehr als nur Ihr Schlaf- und Sitzverhalten. Denn kaum etwas hat soviel Einfluss auf unser Leben wie der Schlaf und ein starker Rücken. Wer gut schläft und keine Rückenschmerzen hat, ist gut drauf, hat mehr Energie und kommt entspannter und glücklicher durch den Tag.

Welcome to the GOODSIDE®!

Alle Vorteile auf einen Blick

  • 100% ebene Liegefläche – ideal für den Rücken
  • Außergewöhnlicher Liege- und Sitzkomfort durch gleichmäßiges Einsinken und hohe Elastizität
  • Extrem leicht und gleichzeitig langlebig
  • Rutschfest durch Rillenstruktur
  • Hygienischer als Holz, da hydrophob
  • Elastizitätsstufen für unterschiedliche Schlaf- oder Sitzzonen
  • Werkzeuglose Montage
  • Spart Zeit und Material im Produktionsprozess von Polstermöbeln

 

 

Nach oben

Ein System

Obwohl die äußere Form immer gleich ist, besitzen die Federleisten unterschiedliche Härtegrade. Die verschiedenen Durchmesser des Verstärkungselements im Inneren machen das möglich.

Goodside® zum sitzen

GOODSIDE® gibt es auch in Sesseln und Sofas.

Fragen Sie einfach Ihren Möbelhändler danach!

Doppelt ausgezeichnet

GOODSIDE® ist nicht nur ergonomisch State of the Art – auch sein Design bekommt Preise: zum Beispiel den interzum Award der weltweit größten Zuliefermesse der Möbelindustrie. Und das German Design Council hat unser System mit dem German Design Award 2016 ausgezeichnet.
Auf alle GOODSIDE® Leisten gewähren wir volle zehn Jahre Garantie. Noch ein kleiner Hinweis an unsere Kopierer: GOODSIDE® ist, einschließlich des gesamten Produktionsverfahrens, patentrechtlich geschützt.

Kontakt

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme – gerne erzählen wir Ihnen mehr über unser Produkt!

GOODSIDE® ist eine Marke der
OKE Group GmbH
Nobelstraße 7
48477 Hörstel
GERMANY

 

Telefon: +49 5459/914-0

Telefax: +49 5459/914-200

info@good-side.com

 

 

Impressum

Unternehmensangaben nach § 5 Telemediengesetz:

OKE Group GmbH

Sitz der Gesellschaft:
Nobelstraße 7
48477 Hörstel

Telefon: +49 5459/914-0
Telefax: +49 5459/914-200
info@oke.de

Registriert:
Handelsregister HR B 5859
Amtsgericht Steinfurt

Geschäftsführer:
Thomas Tillner, Alexander Hamann

Ust.Ident.-Nr.: DE215455351

Programmierung:
Cows Online GmbH
www.cows.de

Webseitenanalyse

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringenDie im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Die Erfassung durch Google Analytics können Sie alternativ verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken: Google Analytics deaktivieren. Durch den Klick wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert.

Darüber hinaus verwenden wir Google Remarketing. Dabei handelt es sich um einen Service von Google, der uns eine optimierte, zielgruppengerechte Ansprache über unsere bei Google oder von Drittanbietern platzierte Werbung zu ermöglichen. Auch hierfür kommen Cookies zum Einsatz. Dabei handelt es sich um Cookies von Google und DoubleClick und ggf. weiteren Drittanbietern. Sie können der Nutzung von Google Remarketing widersprechen, indem Sie das Setzen von Cookies durch Google und/oder Doubleclick unterbinden oder die Opt-Out-Möglichkeiten von Google nutzen. Mehr Informationen zu Werbung von Google finden Sie hier.

Eine Möglichkeit, das Remarketing durch Google zu unterbinden finden Sie auf dieser Internetseite.

Allgemeine Einkaufsbedingungen der OKE Unternehmensgruppe

1. Präambel

1.1 Diese Standardbedingungen für den Einkauf oder die Bestellung von Waren oder Gütern der Firmengruppe OKE (im folgenden OKE genannt) gelten ausschließlich, soweit sie nicht durch ausdrückliche schriftliche Vereinbarung zwischen den Parteien abgeändert werden. Diese Vereinbarungen sollen auch dann gelten, wenn OKE Warenlieferungen des Verkäufers annimmt und entgegenstehende Verkaufs¬bedingungen des Verkäufers bestehen, die aber nicht Grundlage des Vertrages sind.

1.2 Jede zwischen Verkäufer und OKE getroffene Vereinbarung ist nur dann rechtswirksam, wenn sie zwischen den Parteien schriftlich getroffen wurde. Weitere zusätzliche Bedingungen oder Vertragsklauseln, die vom Verkäufer eingebracht werden, gelten solange als abgelehnt, wie OKE diesen zusätzlichen Bestimmungen nicht schriftlich zugestimmt hat.

1.3 Diese Bedingungen werden allen zukünftigen Einzelverträgen zwischen OKE und dem Verkäufer - bei gleichzeitigem Ausschluss anderslautender Allgemeiner Vertragsbedingungen - zugrundegelegt.

1.4 OKE bestellt ausschließlich unter Zugrundelegung seiner Bestellbedingungen; entgegenstehende oder von den Bestellbedingungen abweichende oder zusätzliche Bedingungen des Verkäufers erkennt OKE nicht an, es sei denn, OKE hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Die stillschweigende Annahme von Lieferungen oder Leistungen des Verkäufers sowie Zahlungen durch OKE bedeuten kein Einverständnis mit entgegenstehenden, abweichenden oder zusätzlichen Bedingungen des Verkäufers.

1.5 Lieferverträge oder Lieferabrufe und sonstige zwischen OKE und dem Verkäufer abzuschließende Rechtsgeschäfte sowie Ergänzungen oder Änderungen, die daran vorgenommen werden sollen, bedürfen zwingend der Schriftform. Bestellungen und auch die vorgenannten Rechtsgeschäfte können durch Datenfernübertragung (DFÜ), soweit dies zwischen den Parteien üblich ist, erfolgen. Im Übrigen gelten diese Allgemeinen Einkaufsbedingungen nur für Verträge zwischen Kaufleuten.

2. Vertragsschluss

2.1 Ein Kaufvertrag gilt erst dann als abgeschlossen, wenn OKE nach Empfang eines Angebots innerhalb der Angebotsbindung eine schriftliche Annahmeerklärung abgegeben hat.

2.2 Maß- und Gewichtsangaben, Mengen, Preise, sonstige Beschreibungen und sonstige Daten, wie sie in Katalogen, Rundschreiben, Anzeigen oder Preislisten enthalten sind, stellen nur Näherungswerte dar und sind solange nicht für OKE verbindlich, wie sie nicht ausdrücklich in den Vertrag einbezogen worden sind. Diese Daten, die dem Verkäufer vor Vertragsschluss übermittelt wurden, bleiben ausschlisliches Eigentum von OKE und dürfen auch Dritten nicht zugänglich gemacht werden. 

2.3 OKE ist im Rahmen der Zumutbarkeit dazu berechtigt, Änderungen des Liefergegenstandes bezüglich Konstruktion und Ausführung zu verlangen. Dabei sind die Auswirkungen, insbesondere der Mehr- oder Minderkosten sowie der Liefertermine, angemessen zwischen den Parteien zu regeln. Änderungen durch den Verkäufer bedürfen der vorherigen schriftlichen Genehmigung durch OKE.

2.4 Der Verkäufer ist verpflichtet, OKE eine schriftliche Auftragsbestätigung innerhalb von 10 Werktagen nach Datum der Bestellung zukommen zu lassen. Kommt der Verkäufer dieser Obliegenheit nicht nach, ist OKE ohne Angabe von Gründen zum Widerruf des Auftrages berechtigt.

2.5 Wird über das Vermögen des Verkäufers das Insolvenzverfahren oder ein sonstiges gerichtliches oder außergerichtliches Verfahren eröffnet, so ist OKE ohne Angabe von Gründen berechtigt, für den nicht erfüllten Teil vom Vertrag zurückzutreten.

3. Kaufpreis

3.1 Der in der Bestellung ausgewiesene Preis ist bindend und beruht auf der Vereinbarung „geliefert verzollt". 

3.2 Der vereinbarte Kaufpreis schließt die Lieferung „frei Haus" einschließlich Verpackung sowie die Übernahme der Transportversicherung und die gesetzliche Umsatzsteuer, welche auf den Rechnungen gesondert ausgewiesen wird, ein.

3.3 Rechnungen sind vom Verkäufer unter Angabe der Bestell- und Artikelnummer unverzüglich nach Versand der Ware zu erstellen.

3.4 Preisermäßigungen sind vom Verkäufer schriftlich mitzuteilen und werden OKE gutgeschrieben. Hat OKE seine Leistung bereits erbracht, so kann sie diese zurückverlangen,wobei der Verkäufer auf Einwendungen oder Einreden jeglicher Art verzichtet.

4. Zahlungsbedingungen

4.1 Zahlung und Lieferung soll in der Weise erfolgen, wie es von den Parteien im Einzelfall vereinbart wird. Soweit im Einzelfall keine Vereinbarung getroffen wird, soll die Zahlung innerhalb von 30 Tagen nach Lieferung und Erhalt der Rechnung mit 3% Skonto, beziehungsweise innerhalb von 60 Tagen rein netto erfolgen. Die Fälligkeit verfrühter Lieferungen richtet sich nach dem eigentlich vereinbarten Liefertermin.

4.2 Alle geleisteten Zahlungen von OKE erfolgen unter dem ausdrücklichen Vorbehalt einer ordnungs-gemäßen Lieferung des Verkäufers sowie kalkulatorischer und preislicher Richtigkeit der Rechnung.

4.3 Sollten OKE aus der Schlechtlieferung Gewährleistungsansprüche, gleich welcher Art, zustehen, so hat sie das Recht, die Zahlung bis zur ordnungsgemäßen Erfüllung durch den Verkäufer in voller Höhe zurückzuhalten. OKE ist in diesem Falle zur Aufrechnung berechtigt.

5. Lieferbedingungen

5.1 Die Lieferung hat am im Kaufvertrag oder der Bestellung niedergelegten Liefertag zu erfolgen.

5.2 Der Verkäufer ist verpflichtet, OKE unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, wenn ein Lieferverzug eintritt.

5.3 Die Versandvorschriften von OKE sind einzuhalten, insbesondere sind in allen Versandpapieren, Zuschriften und Rechnungen die Bestell- und Artikelnummern von OKE anzugeben.

5.4 Liefert der Verkäufer vor dem vereinbarten Liefertermin, trägt er alle damit verbundenen Kosten, insbesondere auch für die Lagerung durch OKE. Sollte eine Annahme der verfrühten Lieferung für OKE unmöglich sein, so ist diese zur Annahmeverweigerung berechtigt.

5.5 Gerät der Verkäufer in Lieferverzug, ist OKE berechtigt, vom Verkäufer schriftlich zu verlangen, eine Verzugsentschädigung für zusätzlich entstandene Kosten (z. B. für Transport, Versicherung, Lagerung) zu verlangen, jedoch nicht mehr als 10% des gesamten Vertragswertes.

5.6 Einzelvertraglich kann eine Vertragsstrafe für den Fall des Lieferverzuges zwischen den Parteien vereinbart werden. Auf Punkt 7.3 dieser Vereinbarung wird ausdrücklich verwiesen.

5.7 Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen sowie sonstige Personen des Verkäufers, die in Verrichtung oder Erfüllung des Vertragsgegenstandes Arbeiten auf dem Werksgelände von OKE ausführen, verpflichten sich, die geltenden Bestimmungen der Betriebsordnung von OKE zu beachten. Die Haftung für Unfälle, die vorgenannten Personen auf dem Werksgelände von OKE zustoßen, ist ausgeschlossen, soweit diese Unfälle nicht durch eine vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzung der gesetzlichen Vertreter von OKE oder deren Verrichtungs- und Erfüllungsgehilfen verursacht wurden.

6. Gefahrenübergang

6.1 Soweit sich aus den Einzellieferverträgen nichts anderes ergibt, wird der Zeitpunkt des Gefahren-übergangs in Übereinstimmung mit den Incoterms der Internationalen Handelskammer (Incoterms 2000) festgelegt.

6.2 Besteht keine Absprache über den Gefahrenübergang, so soll grundsätzlich die Klausel „Delivered Duty Paid" (Geliefert verzollt / Incoterms 2000) gelten.

7. Abnahme

7.1 Vorbehaltlich des §377 HGB hat OKE das Recht, die Lieferung nach Eingang unverzüglich auf offen-kundige oder sichtbare Mängel zu untersuchen und erst danach abzunehmen. Der Verkäufer trägt die Kosten berechtigter Beanstandungen und der Ersatzlieferung.

7.2 Die bei der Wareneingangskontrolle ermittelten Werte für Maße, Gewichte und Stückzahlen sind für beide Vertragsparteien verbindlich. Bei erheblichen Abweichungen benachrichtigt OKE den Verkäufer inner-halb von 14 Tagen nach Eingangskontrolle.

7.3 Der Anspruch auf eine einzelvertraglich vereinbarte Vertragsstrafe bleibt OKE auch für den Fall erhalten, wenn er bei der Abnahme der Lieferung nicht ausdrücklich geltend gemacht wird.

8. Mängelgewährleistung

8.1 Gewährleistung bei Sachmängeln

  • Der Verkäufer sichert zu, dass die von ihm gelieferten Waren frei von Fehlern sind, mit den zugesicherten Eigenschaften versehen sind und den Anforderungen von OKE entsprechen.
  • Die Mängelhaftung des Verkäufers besteht für zwei Jahre, gerechnet ab dem Zeitpunkt der Lieferung. Soweit ein vom Verkäufer zu vertretender Mangel der Kaufsache vorliegt, ist OKE berechtigt, nach ihrer Wahl vom Verkäufer die Mangelbeseitigung oder eine Ersatzlieferung zu verlangen, wofür der Verkäufer die Kosten zu tragen hat. Minderungsansprüche bleiben hierneben für OKE bestehen.
  • OKE ist in dringenden Fällen berechtigt, die Beseitigung des Mangels auf Kosten des Verkäufers wahlweise selber oder durch einen Dritten vornehmen zu lassen, wobei in diesen Fällen Rücksprache mit dem Verkäufer gehalten wird.
  • Alle Ersatzlieferungen oder Reparaturen sind ebenfalls Bestandteil dieser in den Allgemeinen Einkaufsbedingungen niedergelegten Mängelgewährleistung.
  • Der Verkäufer haftet für Ersatzlieferungen, Reparaturen und Nachbesserungsarbeiten im gleichen Umfang, wie für den ursprünglichen Liefergegenstand hinsichtlich der Transport-, Wege- und Arbeitskosten ohne Beschränkung.
  • Der Verkäufer verpflichtet sich, OKE von Ansprüchen Dritter freizustellen, welche dem Dritten aufgrund der Produkthaftung gegenüber OKE erwachsen und durch einen Mangel oder Fehler des gelieferten Produktes entstanden sind. Diese Freistellung gilt ausdrücklich auch für angemessene Kosten einer Rückrufaktion. Insoweit sichert der Verkäufer das Bestehen einer angemessenen Produkthaftpflichtversicherung zu.
  • Wird gemäß dem in der Bestellung bezeichneten Prüfverfahren die Überschreitung des höchstzu-lässigen Fehleranteiles festgestellt, so ist OKE berechtigt, hinsichtlich der gesamten Lieferung Mängelansprüche zu erheben oder auf Kosten des Verkäufers die gesamte Lieferung auf Mängel und Fehler zu überprüfen.

8.2 Keine Verletzung von RechtsnormenDer Verkäufer sichert zu, dass die Ausübung der Einzelkaufverträge keine Rechtsverletzung insbesondere im Hinblick auf die Einhaltung von Gesetzen, Verordnungen oder sonstigen Bestimmungen irgendeiner offiziellen Stelle bewirken wird. 
8.3 Gewährleistung bei RechtsmängelnDer Verkäufer sichert zu, dass alle den Kaufverträgen unterliegenden Gegenstände in seinem Volleigentum stehen und dass keine anderweitigen Rechte Dritter (wie etwa Pfandrechte, sonstige Gläubigerpositionen aus Forderungsabtretung oder sonstigen Kreditsicherheiten, Forderungsverkauf, Mietkauf, Vorbehaltskauf usw.) entgegenstehen.

9. Weitere Bestimmungen

9.1 Diese Vereinbarung ersetzt alle vorhergehenden Vereinbarungen, die von den Parteien zu diesen Geschäftsfeldern vorher mündlich oder schriftlich getroffen wurden; vorhergehende Vereinbarungen werden mit der Unterzeichnung dieser Allgemeinen Einkaufsbedingungen unwirksam.9.2    Die Rechte an dieser Verbindung dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung der jeweils anderen Partei von keiner der Vertragsparteien abgetreten werden.

9.3 Jede Partei trägt die ihr im Zusammenhang mit der Durchführung dieses Vertrages entstehenden Kosten selbst.

9.4 Anfragen, Bestellungen, Auftragsbestätigungen sowie jegliche andere Korrespondenz von OKE mit dem Verkäufer darf nicht zu Werbezwecken benutzt werden. Etwas anderes gilt, wenn OKE vorher ihre schriftliche Zustimmung zu der Werbung erteilt hat und die Form der Werbung eindeutig vom Verkäufer dargelegt und von OKE schriftlich genehmigt wurde.

9.5 Erfüllungsort ist derjenige Ort, an dem der Liefergegenstand auftragsgemäß zu liefern ist.

10. Gerichtsstand, Rechtswahl

10.1 Diese Vereinbarung unterliegt dem deutschen Recht. Jeglicher Rechtsstreit aus der Geschäfts-verbindung soll endgültig durch ein Schiedsgericht, besetzt durch einen oder mehrere Schiedsrichter und tätig auf Basis der Schiedsverfahrensrichtlinien der Internationalen Handelskammer, entschieden werden.

10.2 Anstelle des Anrufens des Schiedsgerichts ist OKE berechtigt, sein Anliegen auch bei einem sachlich und örtlich zuständigen ordentlichen Gericht anhängig zu machen.

11. Salvatorische Klauseln

11.1 Sollte eine dieser vertraglichen Regelungen unwirksam sein oder werden, so sollen die verbleibenden Regelungen wirksam bleiben.

11.2 Sollte eine dieser vertraglichen Regelungen unwirksam sein oder werden, so ersetzen die Parteien diese Regelung im Wege der Neuverhandlung.

Stand: April 2016